Skip to main content

Willkommen auf feuerschale24.net

Feuerschale Gusseisen – ein Blickfang fĂŒr den gesamten Außenbereich

Feuerschalen aus Gusseisen sind jederzeit optimal dazu geeignet, einen romantischen Abend mit ihrem Feuer zu einem Erlebnis zu machen. Sie werden als Lichtquelle, als Grill oder auch nur als Dekoration verwendet. Der offene Feuerbereich im Außenbereich schafft eine angenehme und wohltuende AtmosphĂ€re. Aber natĂŒrlich gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile.

1234
Czaja Feuerschale Feuerschale Berlin Druline Feuerschale Grill & Feuerschale
ModellCzaja FeuerschaleFeuerschale BerlinDruline FeuerschaleGrill & Feuerschale
Preis

49,90 € 64,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,95 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,99 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,99 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Über KaufenÜber KaufenÜber KaufenÜber Kaufen
]

Vor- und Nachteile einer Feuerschale aus Gusseisen

Die Verarbeitung: Ein nicht unwesentlicher Vorteil einer Feuerschale aus Gusseisen liegt in der Verarbeitung. Eine solche Feuerschale wird stets aus einem festen StĂŒck angefertigt. Die Verarbeitung ist dafĂŒr verantwortlich, dass das Brennmaterial genĂŒgend mit Luft versorgt wird. Es wird dafĂŒr gesorgt, dass das Feuer kontinuierlich abbrennt. Auf diese Art und Weise werden BrandschĂ€den unterbunden und die Gefahr von herabfallender Glut ist relativ klein. So kann man eine Feuerschale aus Gusseisen auch auf einem wenig widerstandsfĂ€higen Untergrund verwenden.

Das Material: Unter sĂ€mtlichen verwendbaren Materialien ist Gusseisen der wohl beste WĂ€rmespeicher. Dieses Material erhitzt sich schnell und bleibt auch ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum hinweg warm. Gusseisen eignet sich besonders dann ganz ausgezeichnet, wenn die Feuerschale als WĂ€rmespender verwendet werden soll. Die Temperatur bleibt noch einige Zeit ĂŒber erhalten, wenn das Brennmaterial bereits verbrannt ist.

Feuerschalen aus Gusseisen haben auch mit Abstand die lĂ€ngste Lebensdauer. Sie halten in der Praxis jeder Art von Beanspruchung stand. Sie können das ganze Jahr ĂŒber im Freien bleiben und sind sehr widerstandsfĂ€hig gegenĂŒber Regen, Schnee und Frost. Gusseisen gibt einer Feuerschale auch einen festen Stand. Diese kann daher auch auf nicht ganz ebenen FlĂ€chen verwendet werden.
Feuerschalen aus Gusseisen können auch vollkommen problemlos gereinigt werden. Man muss lediglich die Asche entfernen und die BrennflĂ€che mit Wasser reinigen. Wer eine qualitativ hochwertige Feuerschale mit festem Standort sucht, sollte also auf Gusseisen zurĂŒckgreifen.

Die Feuerschale Gusseisen als Grill: Viele Schalen können rasch und vor allem problemlos als Grill eingesetzt werden. Im Handel werden die erforderlichen Roste dazu angeboten. Spezielle EinsĂ€tze sind verantwortlich dafĂŒr, dass unter dem Grillgut und der Kohle ausreichend Abstand vorhanden ist. Es gibt aber auch spezielle Vorrichtungen, welche direkt in die glĂŒhende Kohle gesetzt werden. Auf diese Art und Weise können die Speisen gegart auch oder gewĂ€rmt werden.

Das Gewicht: Ein Nachteil einer Feuerschale ist allerdings, dass sie aus einem StĂŒck produziert werden. AbhĂ€ngig vom Material haben sie aufgrund dessen ein relativ hohes Gewicht. Am hĂ€ufigsten sind sie schalen- bzw. pfannenartig gebaut. Deswegen sind solche Schalen auch sperrig und groß und daher fĂŒr kleinere Balkone eher weniger geeignet.

Das Material: Gusseisen ist ein sehr schwergewichtiges Material. Feuerschalen aus diesem Material sollten also möglichst an einem fixen Platz stehen. Der Transport ist schwierig und die Schalen sind eher nicht fĂŒr einen mobilen Gebrauch geeignet. Die Gestaltung der Feuerschale ist eher einfach und schlicht. Obwohl ein Material wie Gusseisen sehr widerstandsfĂ€hig gegen die Witterung ist, kann es dennoch rosten. Rost lĂ€sst sich in der Praxis nicht verhindern. Im Vergleich zu anderen Materialien, wie z.B. hochwertigem Metall ist Gusseisen um etwa 30 % teurer.

Abmessungen und Formen

Feuerschalen sind im Fachhandel in vielen GrĂ¶ĂŸen und Formen zu erwerben. Die ĂŒbliche Grundausstattung ist aber stets gleich.

Die Form der Feuerschale: Eine Feuerschale verfĂŒgt stets ĂŒber eine muldenförmige Vertiefung, in der das Feuer angezĂŒndet wird. HĂ€ufig sind Feuerschalen von runder oder ovaler Form. Ab und zu werden allerdings auch Modelle mit Eckenangeboten. Die Formen von solchen Schalen werden oftmals durch eine zurĂŒckhaltende oder manchmal auch eine auffallende Gestaltung verschönert. Die umfangreiche Auswahl ermöglicht in der Praxis auch eine hervorragende Anpassung an die jeweiligen Anforderungen des KĂ€ufers. Eine Feuerschale dient nicht nur als WĂ€rme- oder Lichtquelle, sondern sollen auch den Außenbereich optisch aufwerten.

Die Abmessungen und die Form: Bei der Auswahl der individuellen Form werden natĂŒrlich auch die verschiedenen Möglichkeiten der Nutzung in Betracht gezogen. Soll die Feuerschale z.B. auf dem Balkon verwendet werden, sind kleine und eher nicht zu hohe Modelle gefragt. Diese sind bereits ab einer Höhe von 25 cm zu kaufen. Die Breite beginnt bei 25 cm. Wer es eher schlicht mag, wĂ€hlt eher einfache Modelle. Diese sind von der Form her schalenartig angefertigt oder haben die Form eines Korbes.
Die Abmessungen der einzelnen Exemplare beginnen bei 20 cm x 30 cm und gehen bis zu 95 cm x 100 cm. Eine Modelle haben auch ganz unterschiedliche Formen. Die Feuerschale hat dann z.B. das Aussehen eines BlĂŒtenblattes, angeboten werden auch Feuerschalen in Kessel- oder auch in Amphoren-Form.

Der Stand: Hochwertige Feuerschalen punkten meistens mit einer besonderen Gestaltung oder einen extravaganten Standfuß. So kann der Fuß z.B. sĂ€ulenartig gestaltet sein oder aus festem Stein bestehen. ZusĂ€tzlich kann die Feuerschale auch mit Anbauten ergĂ€nzt sein. So steht sie vielleicht auf einem Tisch, einem entsprechenden StĂ€nder oder einem besonders gestalteten Sockel. Die Untergestelle verfĂŒgen meistens ĂŒber zwei-, drei- oder vierbeinige Beine.

Die BrennflĂ€che: Die BrennflĂ€che einer Feuerschale Gusseisen kann in unterschiedlicher Höhe angebracht werden. Der niedrigste Stand der FeuerflĂ€che liegt bei etwa knapp 25 cm. Es muss in der Praxis sicher sein, dass zwischen dem Boden und der FeuerflĂ€che ein genĂŒgend großer Abstand gegeben ist. Der Bereich um die Feuerschale herum wird unter UmstĂ€nden heiß und es können bei zu geringer Höhe BrandschĂ€den am Boden entstehen. Hohe Feuerbereiche können in bis zu 85 cm Höhe angebracht sein.